Starke Vorstellung von Davy Pootjes beim Heim Grand Prix in Valkenswaard

 

Am letzten Märzwochenende fand im niederländischen Valkenswaard die dritte Veranstaltung der MXGP-Saison 2019 statt. Die sandige Strecke lag dem Lokalmatadoren Davy Pootjes besonders gut.

Bei besten Wetterbedingungen fand am Samstag das Qualifying statt. Im Zeittraining fuhr Davy Pootjes auf seiner DIGA-Procross Husqvarna nur die elft schnellste Rundenzeit, schaffte es aber im Qualifikationsrennen mit einem exzellenten Start als zweiter um die erste Kurve zu biegen. Den zweiten Platz verteidigte Pootjes für die ersten sieben Runden und lag bis drei Runden vor Rennende auf dem dritten Rang. In den letzten drei Runden musste Pootjes noch zwei Kontrahenten passieren lassen und beendete das Rennen auf dem starken fünften Platz.

 

Am Rennsonntag fand Pootjes bereits im Warm-Up schnell seinen Rhythmus und konnte diesen auch sofort mit in den ersten Wertungslauf nehmen. Nach einem guten Start kam dieser als fünftplatzierter aus der ersten Runde zurück und konnte diese Position auch bis zur Rennmitte halten. In der zweiten Rennhälfte folgte Pootjes dem fünftplatzierten und übernahm sogar vier Runden vor Schluss nochmal den fünften Platz. Diesen konnte er aber nicht bis ins Ziel verteidigen und beendete den ersten Lauf auf dem sechsten Platz.

Im zweiten Wertungslauf war der Start nicht ganz optimal. An der ersten Zwischenzeit befand sich Pootjes nur auf Platz 14, konnte aber in Sektor 2 gleich fünf Plätze gut machen. In den darauffolgenden Runden verbesserte Pootjes sich mit kontinuierlich schnellen Rundenzeiten bis auf den siebten Platz. Leider trat zur Rennmitte ein technisches Problem am Motorrad auf und Pootjes musste das Rennen vier Runden vor Schluss unfreiwillig vorzeitig beenden.

Davy Pootjes: „Im Großen und Ganzen, bin ich mit dem Wochenende sehr zufrieden. Ich habe mich sehr gut auf dem Motorrad gefühlt und war glücklich mit meiner Performance. Schade, dass wir im zweiten Lauf technische Probleme hatten, aber wir haben wichtige Schritte in die richtige Richtung gemacht und ich freue mich auf Arco nächstes Wochenende.“

Justin Amian: „Es war ein hervorragendes Wochenende hier in Valkenswaard für Davy Pootjes und das Team. Wir sind sehr zufrieden mit der Performance, aber dennoch hätten die technischen Probleme im zweiten Lauf nicht sein dürfen. Wir arbeiten weiter fokussiert und hoffe nächstes Wochenende in Arco an die Ergebnisse wieder anknüpfen zu können.“

____________________________English____________________________

Strong Perfomance by Davy Pootjes at his home Grand Prix in Valkenswaard

At the last weekend of march the third stop of the MXGP-Season 2019 was in Valkenswaard, Netherlands. The sandy track fits perfectly to the excellent sand skills of Davy Pootjes.

On Saturday, with perfect conditions the qualifying took place and Davy Pootjes rode the elevens fasted time in Time Practice. In the qualification race in the afternoon Pootjes had a brilliant start and came back second from Lap one. Until lap seven he could defend the second position and till three laps to go he rode in third position. In the last three laps two riders passed Pootjes and he finished the race fifth.

On Sunday, the race day, Pootjes found his rhythm already in the Warm-Up-session and could bring it straight into Race one. After a good start, Pootjes came back from lap one on position fife and defend this position half of the race. In the second half of race one he followed the rider in front of him and could take position fife back with four laps to go. With two laps to go, he get passed again but could bring the sixth position home.

In race 2 the started wasn’t that good, as in race 1. After sector one Pootjes was just on Position 14, but could fight through the pack in Sector two and came back from lap one on position nine. In the following laps Pootjes was able to move up, with continuous fast lap times to position seven. Due to a technical issue Pootjes couldn’t finish race 2 and had to give up with four laps to go.

Davy Pootjes: “All in all I’m happy with my weekend. My riding was good and I felt good on the bike. Unfortunately I couldn’t finish the second race due to a technical issue, but we made some important steps to the right direction. I’m motivated for the next rounds and looking forward to Arco next weekend.”

 

Justin Amian: “It was a really good weekend for Davy Pootjes and the DIGA-Procross Husqvarna Team. We’re really happy with the performance of Davy, but the technical issue in race 2 should not have been. We will stay focused and I hope that we can return to the results next weekend in Arco.”

Text: Kevin Baltes

Bild / Picture: Ralph Marzahn / Onealracing