Olsson und Sydow starten beim MXGP in Loket

 

Davy Pootjes wird an diesem Wochenende nicht der einzige DIGA-Procross Husqvarna-Athlet sein, der an der MX2-Weltmeisterschaft teilnehmen wird.
Das Team hat beschlossen, sowohl Filip Olsson als auch Jeremy Sydow beim tschechischen Rennen die Chance zu geben sich in der MX2-Weltmeisterschaft zu versuchen, da es im EMX250-Kalender eine Pause gibt.

Jeremy Sydow: „Mein Plan ist es, nächstes Jahr MX2 zu machen, also möchte ich schon jetzt etwas von diesem MX2-Gefühl bekommen. Mein Ziel ist es, dieses Wochenende in Loket zwei beständige Rennen zu fahren. Meine Starts sind auch auf dieser Strecke wichtig, deshalb versuche ich, sie gut zu machen und wir werden sehen, was möglich ist. Ich möchte meinem gesamten Team und all meinen Sponsoren wirklich danken, dass sie es ermöglicht haben, in Loket zu starten. “

Filip Olsson: „Wir haben gerade entschieden, dass wir dieses Jahr einen GP machen wollen, und Loket war gut im Kalender, weil Jeremy und Davy dort ebenfalls fahren. Das bedeutet, dass das Team bereits dorthin fährt. Ich habe keine wirklichen Erwartungen, ich möchte nur mein Bestes geben und viel Spaß haben. Ich möchte meinem Team dafür danken, dass es diese Reise nach Loket zu etwas Besonderem gemacht hat, meinem Mechaniker für jede Hilfe und allen anderen, die hinter mir stehen.“

 

 

 

____________________________English____________________________

Olsson and Sydow in for Loket GP

Davy Pootjes won’t be the only DIGA-Procross Husqvarna rider in action this weekend as his EMX250 team mates will join him in the MX2 World Championship. The team have decided to give both Filip Olsson and Jeremy Sydow a go at racing the MX2 World Championship at the Czech round of the series as there’s a break in the EMX250 calendar.

Jeremy Sydow: “My plan is to do MX2 next year so I want to get some of that MX2 feeling already.  My goal is to ride two consistent motos this weekend in Loket. My starts are also important at this track so I try to do them good and we will see what’s possible. I really want to thank my whole team and all my sponsors that they made it possible to start in Loket,”

Filip Olsson: “We just decided that we want to do a GP this year and Loket was good in the calendar because Jeremy and Davy were already planed to race there, it meant the team was already going there. I don’t really have any expectations, I just want to ride my best and have lots of fun. I would like to thank my team for making this trip to Loket real, my mechanic for all help and everyone else who stays behind me.”

 

Text: Kevin Baltes / Andy McKinstry (GateDrop)

Bild / Picture: Ralph Marzahn / Onealracing