Gifting liefert beim MXGP of Garda Trentino

GASGAS Factory Racing hat Geschichte geschrieben, sowohl GP-Siege als auch herausragende Leistungen von Rookies erzielt und gleichzeitig frustrierend gesehen, wie Fahrer aufgrund von Verletzungen ausgefallen sind. Isak Gifting beendete die Saison stilvoll mit dem fünften Gesamtrang in der MX2-Klasse auf seinem MC 250F beim MXGP am Garda Trentino, dank der Ergebnisse 6 und 3. Giftings DIGA-Procross-Teamkollege Michael Sandner, konnte sich über weitere Punktgewinne freuen und sicherte sich an diesem Tag den 20. Gesamtrang
  • Isak Gifting sichert sich beim MXGP-Saisonfinale den fünften Gesamtrang in der MX2
  • GASGAS Factory Racing schließt erstes Semester im MXGP erfolgreich ab
 
Isak Gifting schloss sich in Runde neun dem Team DIGA Procross Factory Juniors an und wurde damit wohl der herausragende Fahrer der MX2-Weltmeisterschaft 2020. Seitdem hat er nichts anderes getan, als beeindruckende Ergebnisse zu liefern! Ein sechster Platz im Eröffnungsmoto setzte einen positiven Akzent für den Tag, wobei der MC 250F-Fahrer im zweiten Rennen auf einen beeindruckenden dritten Platz auffuhr. Mit dem fünften Platz in der Gesamtwertung rutschte der Schweden auf den 12. Platz in der endgültigen Meisterschaftswertung, obwohl er nur 10 der 18 Läufe bestritt. 
 
Isaks Teamkollege Michael Sandner beendete die Saison ebenfalls stark und sammelte trotz Stürzen in beiden Rennen Punkte. Seit seinem Eintritt in das DIGA Procross-Team zeigte Sandner wahre Entschlossenheit, indem er in jedem einzelnen Rennen um seine Position kämpfte, wobei das beste Gesamtergebnis des Österreichers mit Platz 12 in Runde 16 erzielt wurde. 
 
 
Isak Gifting: „Ein toller Abschluss der Saison für mich. Ich habe mich den ganzen Tag auf dem Motorrad gut gefühlt und das hat sich in den Ergebnissen gezeigt. Körperlich fühlte ich mich stark, was zu diesem späten Zeitpunkt der Saison gut ist. Ein weiterer Podiumsplatz im zweiten Rennen ist ein weiteres großartiges Ergebnis für mich und das Team. Es war fantastisch, dem Team zum Saisonende als Ersatzpilot beizutreten. Es war eine großartige Gelegenheit, die ich mit beiden Händen ergriffen habe, und es war eine großartige Erfahrung. Es hat mir geholfen, jeden Teil von mir zu verbessern. Meine körperliche Kraft, meine Mentalität und vor allem mein Fahren. Zu wissen, dass ich für die nächste Saison zum DIGA Procross-Team zurückkehren werde, bedeutet, dass ich mich über den Winter auf mein Training konzentrieren kann. Ich bin beim Team in guten Händen und kann es kaum erwarten, dass die nächste Saison bereits beginnt! „
 
Michael Sandner: „Es war heute ein großer Kampf für mich, aber ich habe in beiden Rennen trotzdem Punkte gesammelt, was gut ist. Einige Fehler in beiden Rennen kosteten mich einige Positionen, was enttäuschend ist, und im ersten Rennen bin ich in der ersten Kurve gestürzt, also war es gut, in diesem Rennen in die Punkte zu fahren. Etwas mehr als die Hälfte der Saison Teil des DIGA Procross-Teams zu sein, war eine erstaunliche Erfahrung. Ich bin wirklich dankbar für diese Chance, und das Team war großartig zu mir. Sie sind so professionell und haben mich im Team willkommen geheißen, und ich freue mich, dass ich in fast jedem Rennen für sie punkten konnte. Vielen Dank, Leute.“

 

_______English_______

 

Gifting delivers the goods at MXGP of Garda Trentino

Making history, enjoying both GP winning results and stand-out rookie performances, while also frustratingly seeing riders sidelined through injury, GASGAS Factory Racing have successfully completed the 2020 FIM Motocross World Championship. Ending the season in style, Isak Gifting placed fifth overall in the MX2 class on his MC 250F at the MXGP of Garda Trentino, courtesy of the super-Swede’s 6-3 results. Gifting’s DIGA Procross teammate Michael Sandner enjoyed another point-scoring GP, securing 20th overall on the day.

  • Isak Gifting secures fifth overall in MX2 at MXGP season finale
  • GASGAS Factory Racing complete successful first term in MXGP

Isak Gifting joined the DIGA Procross Factory Juniors team at round nine, arguably becoming the stand-out rider of the 2020 MX2 World Championship. Since then, he’s done nothing other than deliver impressive results and the MXGP of Garda Trentino was no different! A sixth-place finish in the opening moto set a positive tone for the day, with the MC 250F rider charging to an impressive third in race two. In claiming fifth overall, it elevated the Swede to 12th in the final championship standings despite the only contesting 10 of the 18 rounds. 

Isak’s teammate Michael Sandner also ended the season strongly, scoring points despite crashes in both races. Since joining the DIGA Procross team, Sandner’s shown true determination by battling for position in each and every moto, with the Austrian’s best overall result of 12th coming at round 16. 

 
 

Isak Gifting:“A great end to the season for me. I felt good on the bike all day and it showed in the results. Physically I felt strong, which is good this late in the season. Another podium finish in race two is another great result for me and the team. Joining the team to end the season as a fill in rider has been fantastic. It was a great opportunity that I grabbed with both hands and it’s been a great experience. It has helped me to improve every part of me. My physical strength, my mentality, and most of all, my riding. Knowing that I will return to the DIGA Procross team for next season means that I can focus on my training over the winter. I am in good hands with the team and I can’t wait for next season to start already!”

Michael Sandner:“It was a big a struggle for me today but I still scored points in both races, which is good. Some mistakes in both races cost me some positions, which is disappointing and in the first race I was in the first turn crash so it was good to get into the points in that one. Being part of the DIGA Procross team for just over half of the season has been an amazing experience. I am really thankful for the opportunity and the team has been great to me. They are so professional and welcomed me into the team and I’m happy that I was able to score points for them in nearly every race. Thanks guys.”

 
Text: GASGAS /Kevin Baltes

Bild / Picture: GASGAS / Juan Pablo Acevedo