Vierter  Gesamtrang für Isak Gifting in Runde 14 der MXGP

 
Isak Gifting vom Team DIGA Procross GASGAS Factory Junior hat bei Runde 14 der MX2-Weltmeisterschaft ein unglaubliches Ergebnis erzielt. Bereits in seinem sechsten Rennen für das Team belegte der junge Schwede auf dem brutal schweren Kurs von Lommel zwei fünfte Plätze und belohnte sind in der MX2-Klasse mit einem außergewöhnlichen vierten Gesamtrang. Isaks DIGA-Procross-Teamkollege Michael Sandner beeindruckte ebenfalls und belegte den 16. Platz. 
 
  • Isak Gifting setzt rasante Entwicklung in der MX2-Weltmeisterschaft fort
  • DIGA Procross‘ MC 250F erzielt den zweiten MX2-Lochschuss der Saison
 
Isak Gifting war der Hauptdarsteller von GASGAS Factory Racing beim MXGP of Limburg. Nach einem starken Start in den ersten Wertungslauf stürzte der immer besser werdende GASGAS Athlete in der zweiten Runde auf Platz vier liegend. Frustrierenderweise rutschte der Schwede auf Platz 14 ab und legte im Anschluss eine unglaubliche Aufholjagd hin. Der Schwede nutzte eine Reihe von schnellen, flüssigen Linien, um sich mit hoher Geschwindigkeit durch das Feld zu kämpfen, und schob sich zur Halbzeit auf den sechsten Platz. In der vorletzten Runde, als Stephen Rubini stürzte, erbte er den fünften Platz. Isak brachte seinen MC 250F als Fünfter nach Hause und erzielte damit das beste MX2-Ergebnis seiner Karriere.
 
Nach dem Fall der Startrampe in Rennen zwei war Gifting auf ein weiteres starkes Ergebnis aus und belegte in der dritten Kurve den dritten Platz. Er verlor Zeit, als er versuchte, den dritte Platz zu halten, und wurde auf den vierten Platz zurückgereicht. In der achten Runde konnte Gifting den dritten Platz zurückerobern. Zwei Runden später stürzte der 19-Jährige, konnte aber als Fünfter schnell wieder das Rennen aufnehmen. Nach einem weiteren Sturz in der vorletzten Runde fiel er auf den sechsten Platz zurück, aber ohne sich abschrecken zu lassen, schlug er sich an Thomas Kjer Olsen vorbei und brachte den fünften Platz in Ziel, um einen außergewöhnlichen vierten Gesamtrang zu erreichen.
 
Michael Sandner holte sich den Holeshot im ersten MX2-Moto des Tages. Der Österreicher fuhr einige Runden lang vorne mit, hielt dann die siebte Position, bevor er auf dem stark ausgefahrenen belgischen Kurs weiterhin konstante Runden fuhr. Sandner gab nie auf und wurde 16. im ersten Wertungslauf und sammelte dabei weitere MX2-Weltmeisterschaftspunkte. Rennen zwei verlief für den Österreicher nicht ganz so erfolgreich. Da er seinen ersten Start nicht wiederholen konnte, fuhr er innerhalb der Punkteränge, bevor er in der Schlussphase aus den Top 20 abrutschte.
 
Isak Gifting: „Es ist ein unglaubliches Gefühl. Achter in der Gesamtwertung und jetzt Vierter in der Gesamtwertung, ich bin wirklich glücklich. Nach dem Qualifying wusste ich, dass ich den Speed habe und ich weiß, dass meine Fitness gut ist, so dass ich vor den beiden Rennen zuversichtlich war. Selbst mit Stürzen in beiden Rennen war ich Fünfter, es war also ein großartiger Tag für mich. Gegen Ende des zweiten Rennens wurde ich zwar etwas müde, aber ich gab bis zum Ende alles. Wir machen wirklich große Fortschritte und freue mich auf Sonntag.“
 
Michael Sandner: „Mein Tag war gar nicht so schlecht mit dem Holeshot im ersten Moto. Ich bin 20 Minuten lang richtig gut gefahren, habe dann aber etwas an meinem Rhythmus verloren. Ich wurde 16., also war das ein gutes Ergebnis für mich. Im zweiten Rennen habe ich in der ersten Runde einen kleinen Fehler gemacht, und dann war ich letzter. Ich konnte mich noch bis auf Platz 17 vorarbeiten, aber dann stürzte ich erneut und verlor meinen Flow und kam als 23. ins Ziel. Ich freue mich auf einen besseren GP am Sonntag hier in Lommel.“
 
Die DIGA Procross GASGAS Factory Juniors wird am 25. Oktober in der FIM Motocross-Weltmeisterschaft in Runde 15 der Serie an den Start gehen und zum dritten und letzten Mal nach Lommel zurückkehren.

 

 

_______English_______

 

Fourth overall for Isak Gifting at MXGP Round 14

GASGAS FACTORY RACING YOUNGSTER COMES OUT SWINGING AT MXGP OF LIMBURG

DIGA Procross Factory Junior’s Isak Gifting has delivered an incredible result at round 14 of the MX2 World Championship. In just his sixth race for the team, the young Swede claimed two fifth-place finishes at the brutally rough Lommel circuit, rewarding the MX2 class newcomer with an exceptional fourth overall. Isak’s DIGA Procross teammate Michael Sandner also impressed, claiming the moto one holeshot before racing to a 16th place finish. 

  • Isak Gifting continues rapid progression in MX2 World Championship
  • DIGA Procross’ MC 250F claims second MX2 class holeshot of the season

Isak Gifting was the star performer for GASGAS Factory Racing at the MXGP of Limburg. A strong start in moto one saw the ever-improving racer then crash out of fourth place on lap two. Frustratingly, slipping down to 14th the Swede then put on an incredible charge. Utilizing a number of fast, sweeping lines to move forwards through the pack at a rapid rate, he slotted into sixth place at the halfway stage. Gifting continued with his blistering pace and inherited fifth position on the penultimate lap when Stephen Rubini crashed. Going on to bring his MC 250F home in fifth, Isak claimed a career-best MX2 result.


From the drop of the gate in race two Gifting was fired up for another strong result, challenging for second place in the third corner. Losing time while trying to make the pass stick, he then settled into fourth, moving into third on lap eight. Two laps later the 19-year-old crashed but was quick to remount in fifth. Another crash on the penultimate lap saw him drop to sixth but undeterred, he charged back past Thomas Kjer Olsen and held on to finish fifth to claim an exceptional fourth overall.

Michael Sandner claimed the holeshot in the day’s opening MX2 moto. Running up front for a number of laps, the Austrian then held seventh position before continuing to record consistent laps around the brutally rough Belgian circuit. Never giving up, Sandner placed 16th in the moto, collecting more MX2 World Championship points in the process. Race two wasn’t quite so prosperous for the Austrian. Unable to replicate his moto one start, he raced within the point-scoring positions before just slipping out of the top 20 in the closing stages.

Isak Gifting: “It’s an amazing feeling. Eighth overall and now fourth overall, I’m really happy. I knew from my qualifying time that I was on the pace, and I know my fitness is good so I was confident ahead of both races. Even with crashes in both races I was fifth place so it has been a great day for me. I did get a little tired towards the end of race two but I stayed on the gas until the end. We’re making some really great progress so I can’t wait until Sunday.”

Michael Sandner: “My day was not so bad with the holeshot in first moto. I rode for 20 minutes really good but then lost a little bit of my rhythm. I finished 16th so this was a good result for me. Second moto, I made a little mistake on the first lap and then I was dead last. I reached 17th but then I crashed again and lost my flow, finishing 23rd. I’m looking forward for a better GP on Sunday for the last one here at Lommel.”

DIGA Procross GASGAS Factory Juniors will next compete in the FIM Motocross World Championship at round 15 of the series on October 25, returning to the Lommel venue for the third and final time.

Text: GASGAS /Kevin Baltes

Bild / Picture: GASGAS / Juan Pablo Acevedo